English version
 
 
Anfrage - Buchung
 
 
  Fairtrade zur Kaffeepause

Upgrade to Fairtrade

Etwas Gutes tun kann so einfach sein.

Entscheiden Sie sich für eine Kaffeepause mit fair gehandelten Produkten.

Kaffee- und Kakaobohnen für Schokolade werden aus den ärmeren Ländern des Südens importiert. Diese werden in den Höhenlagen in Kenia, Äthiopien, Tansania oder Kolumbien angebaut und geerntet. Oftmals erfolgt die Produktion unter menschenunwürdigen Bedingungen: Geringe Löhne, keine Arbeitsverträge und natürlich keinerlei soziale Absicherung.

Den Verbrauchern ist dies in der Regel nicht bewusst. Fairtrade möchte daher das öffentliche Bewusstsein sensibilisieren und die Rechte von Beschäftigten in den ärmeren Ländern stärken.

Fairtrade

Der Faire Handel ist ein wirkungsvolles Instrument der Armutsbekämpfung. Durch die Entscheidung für qualitativ hochwertige und fair gehandelte Produkte sichern Sie Kleinbauernfamilien faire Preise und langfristige Handelsbeziehungen.

Die Zahlung der Fairtrade-Prämie für Soziales, Infrastruktur und Bildung ermöglicht z.B. den Bau von Schul- und Gesundheitszentren, fördert Gemeinschaftsprojekte, und sichert Arbeitsverträge.

Kindern wird der Schulbesuch und damit eine emanzipierte Lebensgestaltung ermöglicht.

Fairtrade

Umweltschonende Anbaumethoden werden besonders gefördert und Bioaufschläge bezahlt. Fairtrade – ein ökologischen Versprechen an die Zukunft.

Wir servieren Ihnen gerne fair gehandelte Produkte wie Fairtrade-Kaffee und Fairtrade-Gebäck zu Ihren Kaffeepausen. Entscheiden Sie sich für den fairen Handel.

Wir bieten Fairtrade-Produkte an und damit haben sie die Möglichkeit Fairtrade zu unterstützen.

Fairtrade

Upgrade to Fairtrade   

Wir servieren Ihnen fair gehandelte Produkte wie Fairtrade-Kaffee und Fairtrade-Kekse zu Ihren Kaffeepausen.
Aufpreis pro Person/Kaffeepause € 3,50.

Mit dem Kauf von Produkten mit dem Fairtrade-Siegel leisten Sie einen konkreten Beitrag zur Stärkung von Bauern und Beschäftigten auf Plantagen. Das unabhängig kontrollierte Fairtrade-Siegel bedeutet, dass die verwendeten Fairtrade-Rohstoffe  von Produzentenorganisationen stammen, die die sozialen, ökonomischen und ökologischen Standards einhalten. Nur Produkte, die den Anforderungen der internationalen Fairtrade-Standards entsprechen, dürfen das Fairtrade-Siegel tragen.

Weiter Infos über den Fairen Handel unter: www.fairtrade-deutschland.de






Bildrechte:
Kakaoschote - TransFair e.V. / Foto Frank Eichinger
Kakaoernte in Peru - TransFair e.V. / Foto Didier Gentilhomme Javier Amao Escalante
Fairtrade-Siegel und Kaffee-Bohnen - TransFair e.V. / Foto M. Ersch



zurück

Fairtrade